SC Caissa Bad Salzuflen e.V.
SC Caissa Bad Salzuflen e.V.

Herzlich willkommen!

Schachclub Caissa Bad Salzuflen

Hallo und willkommen auf der neuen Homepage des Schachclubs Caissa Bad Salzuflen.

Hier findet Ihr Informationen über den Klub, aktuelle Turniere, unsere Mannschaften und vieles mehr.

Unsere Spielabende sind: jeden Dienstag 18.30 - 22.00 Uhr


Gelbe Schule, Martin-Luther-Str. 2


32 105 Bad Salzuflen


Jugendliche 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

 (außerhalb der Schulferien)

Jeder Schachbegeisterte ist herzlich willkommen!

 

Aktuelles

 

29. 01. 2017

Lippische Schulschachmeisterschaften in der Rudolf Brandes Schule


Vielen Dank (in alphabetischer Reihenfolge) an Dieter, Eddie, Reinhard Gross und Wilhelm Henjes. Gerne wäre ich selber dabeigewesen, aber leider war ich krank.

 

 

 

17. 12. 2016 Rekordsieg in Lieme - 8-0 !

 

1.Saisonsieg und was für einer. Ich kann mich nicht erinnern, jemals 8-0 gewonnen zu haben. Erster Sieger war Richard Bayliss an Brett 7 (gewonnenes Endspiel), danach Eddie Helbig an 3 mit Mattangriff. Danach ging es sozusagen im Minutentakt weiter. An 8 gewann Michael Günter mit Mehrturm und ich mauerte Fabian David an 5 ein mit Mehrqualität und Schwerfigurenbatterie auf der c-Linie. So stand es nach nur rund 2 Stunden schon 4-0. Für den 5. Punkt sogte Petraq Dhame an 1, der dem gut aufspielen Nils Langenhop nach 3 Jahren die erste Liga-Niederlage beibrachte. Punkte 6 und 7 durch Herbert Ellermann (Brett 6) mit Mehrturm und Stefan Wördemann mit gewonnenem Läuferendspiel. Nur noch Anis Safi (Brett 2) spielte gegen seinen Angstgegner Christian Düe. Und na klar, Anis stand wohl auf Verlust, hatte zudem nur noch 3 Minuten für 14 Züge - Christian blitzte mit - und stellte einen Turm ein ! Oh je, da musste man mit dem Unglücksraben richtig Mitleid haben. Also, guter Jahresabschluss!



14. 8. 2016 Stefan Junker gewinnt Vereinsmeisterschaft

Eine souveräne Vorstellung bot Stefan Junker bei der Offenen Vereinsmeisterschaft. Mit 8 - 0 Punkten wurde Stefan Vereinsmeister 2016. Das Endergebnis findet ihr auf der Turnierseite.

4.7. 2016 Sechs Salzufler beim Herforder Sparkassenopen

Das diesjährige Sparkassenopen war wieder einmal stark besetzt – sowohl qualitativ mit vielen Titelträgern als auch quantitativ – 118 Teilnehmer. Letztlich gewann am Ende der aus Funk und Fernsehen bekannte lippische Landsmann GM Matthias Blübaum. Die Salzufler Teilnehmer konnten alle die Erwartungen erfüllen. Petraq Dhame und Anis Safi belegten in ihren Wertungsgruppen mit 5 Punkten jeweils den 2. Platz. Petraq musste sich dabei stets gegen starke Gegnerschaft (ELO 2200 – 2300) durchsetzen. Anis bekam erst von GM Daniel Fridman eine Lehrstunde im Caro-Kann, hatte dann Aufs und Abs, konnte aber immerhin FM Josip Gazic sehr souverän besiegen. Eddie Helbig kam auf 4 Punkte, hielt dabei in der 1. Runde hervorragend gegen GM Eckard Schmittdiel mit. Ebenfalls 4 Punkte für Stefan Junker, der sich auch durch einen ernüchternden Start mit 0/3 (dabei eine Niederlage gegen GM Viesturs Meijers) nicht beeindrucken ließ. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten blieben schließlich auch Stefan Wördemann und Holger Eick, die beide 3 Punkte erzielten.

Ein sehr schönes Turnier: professionelle Organisation, gute und günstige Verpflegung, großer Turniersaal – man merkt, dass unsere Herforder Schachfreunde das nicht zum ersten Mal machen!

Bad Salzuflen - Oerlinghausen II 7-1

Letzter Mannschaftskampf und zum ersten Mal komplett! Daher auch der Rekordsieg der Saison - bisher hatte den Barntrup mit einem 6,5 - 1,5 gegen Leopoldshöhe erreicht. Schon früh stand es 3 - 0, Petraq Dhame an 2 und Markus Förster an 7 gewannen innerhalb von etwa 20 Zügen, Herbert Ellermann an 8 brauchte auch nicht viel mehr.

Ich brauchte schon 40 Züge, aber mein Gegner spielte (mal wieder) viel zu schnell, so dass auch wir in etwa 2 Stunden fertig waren. Bemerkenswert die Odyssee meines a-Bauern: a7-a5xb4-b3xTc2-c1D! Dann setzte Eddie seinen Gegner matt. 5-0 ! Auch die beiden Stefans an 4 und 1 gewannen: 7-0.

Dann folgte die längste Partie. Anis Safi hatte seinen Gegner Björn Meinecke vielleicht etwas unterschätzt, kam in eine schlechte Stellung und musste im Endspiel nach fast 5 h aufgeben. Eine sehr überzeugende Leistung von Björn, der immer die stärksten Züge fand und völlig verdient gewann.

Das bedeutet die Bronzemedaille hinter Lieme III (Glückwunsch zur Meisterschaft ) und Barntrup. Nächste Saison wäre es schön, wenn wir öfter in kompletter oder fast kompletter Aufstellung spielen könnten!

In der Top Scorer Liste der Bezirksliga sind unter den Top Ten vertreten: Eddie auf Platz 2 (Applaus), Stefan Wördemann auf Platz 5 (Applaus!). Auch ich schaffte es noch auf Platz 8. Hätte ich nicht gegen Andreas Becker von Lieme zum Remis verpatzt, wäre es Platz 4 gewesen.

6.3. 2016 Kampf bis aufs Messer in Lemgo

Das Ergebnis des vorletzten Bezirksligakampfes sieht deutlicher aus als es war. Dabei ging es gut los: Anis Safi und Stefan Wördemann konnten an den Brettern 2 und 3 schon in der Eröffnung gewinnen, daher fiel es mir an 4 leicht, in einer ziemlich toten Stellung remis anzubieten. Schliesslich gewann auch Mehmet Aslaner an 8 - was sollte noch passieren? Na ja, Herbert Ellermann verbockte seine bessere Stellung an 7, Marcus Förster an 6 ebenso und Stefan Junker an 1 hatte mit einem Minusbauern schwer zu kämpfen. Da lag es an Eddie Helbig mit Mehrqualität zu gewinnen - sein Gegner Ulrich Weiß kämpfte wie ein Löwe, aber schließlich musste er doch aufgeben, so hatten wir 4,5 Punkte. Auch Stefan Junker kämpfte hart, mußte jedoch in einem Damenendspiel mit Minusbauern die Hand reichen. Als Letzter verteidigte noch Marcus seine verlorene Stellung bis zur letzten Sekunde - mit Erfolg: sein Gegner überschritt gegen 20.15 Uhr die Zeit. Also 5,5 - 2,5, doch Kompliment an die Lemgoer Mannschaft für ihren Kampfgeist- so macht Schach Spaß!

8.2. 2016 Knapper Sieg in Leo'höhe

Bericht von Eddie Helbig (da ich wg. Grippe fehlte)

Trotz eines Spieler weniger (Brett 2 freigelassen u. 2 Ersatzspielern Brett 7 u. 8) konnte der Ligakampf gegen Leopoldshöhe glücklich mit 5 - 3 gewonnen werden.
Stefan Junker an Brett 1 überspielte seinen Gegner Dr. Schwarz schon in der Eröffnung und zeigte die beste Leistung der Mannschaft. An Brett 3 konnte Stefan Wördemann nur durch einen Patzer seines Gegners seine Partie gewinnen. Ich brauchte an Brett 4 keine 100 % zu bringen, um meinen Gegner zu überspielen. Marcus Förster hätte an 5 seine Partie eigentlich gewinnen müssen, erreichte aber durch ungenaues Spiel nur Remis. Herbert Ellermann an 6 kam mit Schwarz zu einem gerechten Remis.
Dass man im Schach auch Glück haben muss konnte Helmut Brenner beweisen. Helmut konnte in verlorener Stellung gewinnen - durch Damenverlust seines Gegners. Unser 2. Ersatzmann Klaus Johnson musste noch einmal Lehrgeld zahlen. Kopf hoch, aller Anfang ist schwer!

Ältere Spielberichte auf den Seiten der Ersten und Zweiten Mannschaften

Diese Homepage wurde mit dem Homepage-Baukasten erstellt.

Gruppe B
GruppeB
GruppeB.pdf
PDF-Dokument [47.5 KB]
Gruppe A
GruppeA
GruppeA.pdf
PDF-Dokument [47.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem Homepage-Baukasten erstellt.